WETZLAR
RITTAL ARENA
25. + 26. FEBRUAR 2019
09:30 - 17:00 UHR

Pressemitteilung

W3+ Fair/Convention startet neu im Februar 2019 in Wetzlar

Hamburg, 10.10.2018

 

W3+ Fair/Convention 2019 –Vorbereitungen für die Fachmesse für Optik, Elektronik und Mechanik in vollem Gange

Die sechste Auflage der innovativen W3+ Fair/Convention, der Netzwerkmesse für Präzisionstechnologien, kündigt sich an: Am 25. und 26. Februar 2019 trifft sich die internationale Fachwelt erneut am High-Tech-Standort Wetzlar, um über Zukunftstechnologien zu diskutieren. Zu den Innovationsthemen „Additive Fertigung/ 3D Druck“ und „Mikrotechnologien für optische Geräte“ wird ein Rundumprogramm mit Sonderflächen und Vorträgen geboten. Neu: Im September 2019 expandiert die erfolgreiche Veranstaltung erstmals ins Rheintal, das die vier Länder Schweiz, Österreich, Lichtenstein und Deutschland vereint.

Hamburg, 10. Oktober 2018. Am 25. und 26. Februar 2019 findet die Fachmesse W3+ Fair/Convention (www.w3-fair.com) in Wetzlar zum sechsten Mal statt. Der jährliche Branchentreff für Präzisionstechnologien wie Optik, Elektronik und Mechanik will Innovationen vorantreiben, aus denen auch High-Tech-Produkte des Alltags hervorgehen. Für das kommende Event, das sich an Unternehmen, Technische Entwickler, Anwender, Nachwuchskräfte und Entscheider richtet, sind einige Neuerungen geplant: 2019 stehen die Innovationsthemen „Additive Fertigung/ 3D Druck“ sowie „Mikrotechnologien für optische Geräte"“ auf der Agenda. Fachliche Unterstützung bekommt die W3+ erneut vom Goldpartner-Duo „Wetzlar Network“ sowie dem europäische Photonik-Netzwerk EPIC. Neu in der Riege der Kompetenzpartner ist der internationale Fachverband Verband für Mikrotechnik, IVAM. Als Aussteller haben unter anderem OptoTech, Bühler Alzenau, Schneider, Universal Photonics, WZW Optic und Meopta zugesagt. Daneben werden neue Unternehmen wie Nikon, Sios, Aerotech und das Schweizer Unternehmen Fisba auf der Veranstaltung im Februar erwartet. Auf der letzten W3+ Fair/Convention Anfang 2018 waren über 180 Unternehmen und Partner sowie mehr als 3000 Fachbesucher präsent. Die Veranstaltung ist einer der Innovationstreiber des High-Tech-Standorts Wetzlar. Gleichzeitig bietet sie Unternehmen von außerhalb den einfachen Zugang zur „Optical Engineering-Region“ Mittelhessen. Wetzlar Network Manager Ralf Niggemann erläutert: „Die W3+ Fair/Convention bringt Kompetenz und Innovationspotential zueinander. Das schafft neue Perspektiven für Unternehmen – egal, ob aus der Region oder dem Rest der Welt.“ Grund genug, das innovative Veranstaltungskonzept auszuweiten: Ende September 2019 organisiert Veranstalter Fleet Events die erste W3+ Fair/Convention Rheintal (www.w3-fair.com). Sie schafft Zugang zu Unternehmen aus der Schweiz, Österreich, Lichtenstein und Deutschland. Carlos Lee, Geschäftsführer von EPIC: „I spent an entire morning with Joerg Brueck, Project Director for W3+ Fair/Convention, learning about the photonics industry in Wetzlar and the surrounding region, and I am more excited than ever for EPIC to be the Gold Partner of this high-quality exhibition.”

Innovationsthemen „Additiver Fertigung/ 3D Druck“ und „Mikrotechnologien für optische Geräte"

Die IHK Lahn-Dill plant ein Seminar zu „Additiver Fertigung/ 3D Druck“ – kostenpflichtige Anmeldungen sind ab November möglich. Zusätzlich ist eine Sonderfläche in Vorbereitung. Der neue Partner IVAM organisiert eine weitere Sonderfläche zum Thema „Microtechnologies for Optical Devices“. Mitgliedsunternehmen des Verbands, unter anderem Fisba, Nanos und Sentec, stellen hier neuste Entwicklungen für die Bereiche Optik und Photonik vor. Ergänzt wird der Auftritt durch frei zugängliche Fachvorträge.  

W3+ Fair/Convention expandiert 2019 ins Rheintal

Im September 2019 wird die W3+ Fair/Convention zum Exportschlager: Dann expandiert das erfolgreiche Veranstaltungsformat erstmals auch ins Rheintal - das Vierländereck Schweiz, Österreich, Lichtenstein und Deutschland am Bodensee. Zentraler Wettbewerbsvorteil des Tals: der Fokus auf angewandte Forschung und Entwicklung für viele Industriebereiche. Für den 18. und 19. September 2019 ist die Messehalle in Dornbirn gebucht. Auch im Rheintal sind starke Kompetenzpartner dabei: Swissphotonics, EPIC, Spectaris, Wetzlar Network und IVAM haben bereits ihre Unterstützung zugesichert.„Mit den neuen Sonderthemen, unseren starken Partnern und unserer Expansion ins Rheintal wollen wir auch neue Besucherzielgruppen erschließen“, erläutert Projekt Direktor Jörg Brück die Strategie. „Zugleich wird der Nutzwert der W3+ Fair/Convention für Aussteller und Besucher weiter erhöht.“

Mehr Informationen und Bildmaterial auf www.w3-fair.com

Über die W3+ Fair/Convention

Die Veranstaltung geht auf eine Industrieinitiative in Wetzlar und Mittelhessen zurück, die die Vernetzung der drei Branchen Optik, Elektronik und Mechanik vorantreiben will. Durch neue Schnittstellen sollen zukunftsweisende Technologien auf den Weg gebracht werden. Die Messe fand erstmals im Februar 2014 in der Rittal Arena in Wetzlar statt. Ausgerichtet wird die W3 Fair+Convention vom Hamburger Messeveranstalter FLEET Events (www.fleet-events.de). Namensgeber Wetzlar Network (www.wetzlar-network.de) sowie das European Photonics Industry Consortium EPIC (www.epic-assoc.com) sind als Goldpartner dabei.

W3+ Fair/Convention startet neu im Februar 2019, 165 KB

« zurück

Gold-Partner